Green Line - Pufferzone

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Green Line - Pufferzone © A. Lorenzetto / CTO

Seit 1974 ist Zypern geteilt. Die international anerkannte Republik Zypern übt die tatsächliche Kontrolle nur im Südteil der Insel aus, nicht hingegen im Nordteil, der durch eine 217 km lange Demarkationslinie, auch “Green Line” genannt, vom Südteil abgegrenzt ist und ausschließlich von der Türkei als eigenständiger Staat ("Türkische Republik Nordzypern") anerkannt wird. Die Stadt Nikosia ist bereits seit 1964 geteilt.

Seit dem 1. Mai 2004 ist die Republik Zypern Mitglied der EU. UN-Einheiten kontrollieren weiter die Pufferzone zwischen dem Norden und dem Süden, die militärisches Sperrgebiet ist. Für Touristen geht von ihr jedoch keine Gefahr aus. Es wird zu Vorsicht bei Annäherung an die Pufferzone geraten, und davor gewarnt, die seeseitige Verlängerung der Demarkationslinie schwimmend oder mit Booten zu überqueren. Bitte beachten Sie auch das Fotografierverbot in der Nähe militärischer Einrichtungen auf der ganzen Insel.

Weitere wichtige Informationen über die Einreise in den Nordteil Zyperns und Einreisen vom Nordteil in den Südteil finden Sie hier.

Medien

Hotline

0991 - 2967 67552

Buchung & Beratung durch das Servicecenter unseres Reisebüropartners Travianet: Buchungsanfrage

Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr
Sa 09:00-14:00 Uhr
So 09:00-14:00 Uhr

Corona (Covid-19) Update

Zypern Covid-19 Informationen Aktuelle News zum Coronavirus (COVID-19) auf Zypern sowie Infos über aktuelle Maßnahmen und Einschränkungen für Besucher und Besucherinnen...
72 Stunden vor der Abreise ist ein negatives COVID-19-Testergebnis erforderlich

Aus unserem Blog

  • Zypern - ein abwechslungsreiches Urlaubsziel
    Zypern - ein abwechslungsreiches Urlaubsziel Zypern gehört zu den größten Inseln im Mittelmeer, nach Sizilien und Sardinien ist sie die drittgrößte Insel im Mittelmeer. Sie besteht zum einen aus dem griechischen Südteil und dem kleinen…