Girne / Kyrenia - Ein Einblick in die Welt Nordzyperns

Kyrenia ist wohl die attraktivste Stadt im Norden von Zypern. Vor der Teilung von Zypern in die Republik Zypern und in Nord Zypern war die Küstenstadt Kyrenia die am wenigsten entwickelte Stadt. Umgeben vom tiefblauen Mittelmeer und den Gipfeln des Pentadaktylos, einem Gebirgszug, entwickelte sich Kyrenia zu einem echten Kleinod und einem besonderen Paradies für Naturliebhaber. Entdecken Sie in den folgenden Absätzen wichtige Informationen, Besichtigungsmöglichkeiten und Tipps rund um die Hafenstadt Kyrenia.

Hafen von Kyrenia im türkisch besetzten Teil Zyperns (Nordzypern)

Entspannte Tage in Kyrenia, dem türkisch besetzten Teil Zyperns

Entdecken Sie unzählige Kulturschätze und Sehenswürdigkeiten. Mit etwa 33.000 Einwohnern verfügt Kyrenia über fast 100 Hotels und hat sich zum touristischen Zentrum der Türkischen Republik Nordzypern entwickelt. Erreichen können Sie Kyrenia entweder, wenn Sie aus der Republik Zypern anreisen, über die Grenze in Nikosia, Famagusta oder Pyla. Fliegen Sie direkt in den Norden, landen Sie am Flughafen Ercan International Airport. Vom Flughafen aus erreichen Sie Kyrenia in einer halben Stunde. Kommen Sie vom türkischen Festland, nehmen Sie die Fähre aus Tasucu in der Südtürkei.  

Kleine Geschichtsstunde rund um Kyrenia

Kyrenia gehörte noch um 900 vor Christus zu den neun Stadtkönigreichen in Zypern. Im Museum von Kyrenia ist ein sehr gut erhaltenes Schiffswrack ausgestellt, das im Jahre 300 v. Christus mit einer Ladung griechischen Weins vor der Küste sank. Der Name dieses Schiffes ist “Schiff von Kyrenia". Wie viele Hafenstädte war auch Kyrenia im Mittelalter sehr bedeutend. Die gute, aber offene Lage zum Meer erforderte Schutzmaßnahmen. Die Stadtmauern und auch die Burg von Kyrenia wurden von den Venezianern ausgebaut und verstärkt. Leider kam es nicht zur Einweihung, denn 1571 ergab sich Kyrenia den Osmanen. Von den Osmanen wurde Kyrenia zur Hauptstadt der Insel gemacht.  

Als Kyrenia im 20. Jahrhundert unter britischer Herrschaft stand, entwickelte sich die Hafenstadt zu einem Erholungsort für Urlauber aus Übersee und aus der Umgebung. Nachdem in den 20er Jahren die ersten modernen Hotels gebaut wurden, erhielt Kyrenia einen kulturellen und wirtschaftlichen Aufschwung in den Jahren 1960 bis 1970. Unterschiedliche Gäste wie Libanesen, Arnmenier, Briten sowie auch griechische und türkische Zyprioten feierten zusammen. 

Nach der türkischen Invasion im Jahr 1974 und der ethnischen Säuberung flohen die griechischstämmigen Menschen in den Südteil der Insel. Heute leben wieder etwa 33.000 Einwohner in der Hafenstadt und profitieren von der Lockerung der Nord-Süd-Grenzen. Kyrenia hat mittlerweile eine University of Kyrenia und die Girne American University. 

Kyrenia erleben

Die Festung von Kyrenia, die direkt an der Küste liegt, ist immer noch eine beeindruckende Festungsanlage. Im 7. Jahrhundert von den Byzantinern erbaut, wurde sie, den Sagen nach, auf den Überresten einer früheren römischen Festung erbaut. Die Festung diente dazu, die Stadt vor einer möglichen arabischen Bedrohung zu schützen. Die Festung wurde aber auch durch die folgenden Eroberer verändert und bekam hierdurch ihre ganz eigene Note. 

Zuerst erwähnt wird die Festung im Jahr 1191. Eingenommen wurde sie von König Richard I. von England. König Richard war zu dieser Zeit auf dem Weg zum Dritten Kreuzzug. Hierbei besiegte König Richard Isaac Comnenus, den damaligen Gouverneur, der sich selbst zum Kaiser ausgerufen hatte. 

Die Festung besteht aus vier Türmen, die durch Mauern miteinander verbunden sind. Da die Festung mehrfach verstärkt und vergrößert wurde, stammt das heutige Aussehen eher aus der venezianischen Herrschaft auf Zypern um 1489. 

Festung von Kyrenia / Girne

Das Museum, welches sich in der Burg befindet, offenbart Ihnen die Hauptattraktion, das Schiffswrack von Kyrenia. Es handelt sich hierbei um ein griechisches Handelsschiff aus dem 4. Jahrhundert vor Christus. Entdeckt wurde es 1965 von einem Taucher und Tauchlehrer Andres Cariolou, der eine Meile vor der Küste nach Schwämmen tauchte. Allerdings konnte er später die genaue Position nicht mehr bestimmen, somit brauchte er weitere zweihundert Tauchgänge und zwei Jahre, um das Schiffswrack wiederzufinden. Bis das Schiff komplett geborgen werden konnte, vergingen weitere Jahre. 

Unweit von Kyrenia, hoch oben in der Bergkette von Kyrenia, steht die Burg St. Hilarion. Von hier aus haben Sie einen magischen Blick auf das Mittelmeer und die umliegenden Gebiete. Ein Ort, an dem sich auch Dornröschen an einer Nadel hätte stehen können. Ein Besuch der Burg ist für Naturliebhaber, Wanderfreunde und Geschichtsinteressierte geeignet. Genießen Sie die spektakuläre Aussicht. An besonders klaren Tagen haben Sie einen Blick bis hin zum türkischen Festland. Erwandern Sie diesen bezaubernden Ort, dürfen Sie festes Schuhwerk und etwas zu Trinken nicht vergessen. Vielleicht packen Sie einfach ein paar Leckereien ein und machen ganz oben auf dem Gipfel ein kleines Picknick.  

Bergkette von Kyrenia mit der Burg St. Hilarion

Ein weiteres Highlight erwartet Sie am Ausläufer der Berge im Dorf Bellapais. Es erwartet Sie ein ruhiger Platz mit einer antiken Stätte, der gotischen Abtei von Bellapais. Die Abtei steht seit dem 12. Jahrhundert auf einem Felsvorsprung. Zwar hat die Abtei im Laufe der Zeit etwas gelitten, doch im Großen und Ganzen hat sie sich nur wenig verändert. Besuchen Sie die Abtei von Bellapais am Nachmittag, stellen Sie sich in den Kreuzgang und genießen den Lichteinfall durch die verbleibenden Fragmente des Maßwerkes. Auf dem Rückweg nach Kyrenia machen Sie einen Abstecher an einer der schönen Sandstrände. Auch im Norden von Zypern ist das Meer warm und kristallklar.

Außergewöhnlich übernachten in Kyrenia

Das Kyrenia Palace Boutique Hotel verfügt über Parkplätze, einen Garten, eine Terrasse und eine Bar. Frühstück gibt es in Buffetform. Ein Hotel von ganz besonderem Charme.

Hier geht's zum Kyrenia Palace Boutique Hotel

Nur 1 km vom Strand entfernt liegt das Olivia Palm Hotel. Auf Sie warten kostenfreie Parkplätze, ein Außenpool, eine Gemeinschaftslounge und eine Terrasse. Im hoteleigenen Restaurant wird griechische Küche reserviert. Das WLAN ist kostenlos und es gibt einen Flughafentransfer. Auch im Olivia Palm Hotel wird ein Frühstücksbuffet gereicht. 

Hier geht's zum Olivia Palm Hotel

Das Merit Royal Diamont Hotel & SPA hat alles, was Sie von einem Hotel erwarten. Das Merit Royal hat unter anderem einen Innen- und Außenpool, eine Sauna und einen Whirlpool. Viele Paare, aber auch Familien bevorzugen diese wunderschöne Lage des Hotels. Die Zimmer verfügen über alle Annehmlichkeiten und zum Frühstück haben Sie die Wahl zwischen einem Buffet oder einem kontinentalen Frühstück. Bis zum nächstgelegenen Bamboo Beach sind es 2,2 km.

Hier geht's zum Merit Ryoal Diamond Hotel & SPA

Das deutschsprachige Portal rund um die Mittelmeerinsel Zypern mit Reisetipps, Angeboten und Informationen über Orte & Sehenswürdigkeiten.
© Copyright 2022 - Visitzypern - All Rights Reserved